Montag, 16. Juli 2018

Einsatz Wachbesetzung FRW 7 21. Juni

Um 21:10 Uhr erfolgte eine weitere Alarmierung zur Wachbesetzung der Wache 7. Der LZ710 stellte mit 20 Kameraden bis 22 Uhr den Grundschutz im Duisburger Süden sicher.

Einsatz B3-Gebäude-M 21. Juni

Noch während der Zugübung, wurden die Löscheinheiten 1und 7 zu einem Kellerbrand auf der Michaelstrasse in Wanheimerort alarmiert. Nach dem Eintreffen der Einheiten wurde das Einsatzstichwort 20:47 Uhr auf Brand 3, Menschenleben in Gefahr erhöht. Damit erfolgte die Alarmierung der Löscheinheit 6 und des Löschzuges 710. Letztlich wurden wir an der Einsatzstelle nicht mehr benötigt und so besetzten wir die verwaiste Feuer- und Rettungswache 7.

Zugübung Löschzug 710 Maria in der Drucht 21. Juni

An diesem Donnerstagabend führte der LZ710 in einem leerstehenden Gebäude der Rehabilitationseinrichtung Maria in der Drucht im Duisburger Süden eine Zugübung durch. Zuvor wurden im Gebäude zwei Übungspuppen versteckt und das Gebäude mit der Rauchmaschine verraucht.

Weiterlesen

Einsatz LZ710 S-Kampfmittel 08. Juni

An diesem Morgen wurde auf der Schultestr. im Dellviertel eine 5-Zentner-Bombe entschärft.
Die Löschzüge 110 und 710 wurden zur Unterstützung des Ordnungsamtes angefordert. In der Anfangsphase teilten sich die Feuerwehrkräfte auf, um die betroffenen Anwohner im Sicherheitsbereich über die bevorstehende Entschärfung zu informieren.

Weiterlesen

Einsatz LZ710 MAVE 07. Juni

Da durch den Deutschen Wetterdienst die höchste Unwetterstufe ausgelöst wurde, alarmierte die Leistelle um 20:10 Uhr u.a. auch den kompletten Löschzug 710. An der Einsatzstelle am Marienburger Ufer verblieben das MTF und das TLF, das HLF fuhr das Gerätehaus an.

Weiterlesen

Einsatz LG701 H0-Wasser 07. Juni

Aufgrund eines weiteren Unwetter im südlichen Teil des Duisburger Stadtgebietes, wurden wir, während unseres Dienstabends, gegen 19:25 zu einem Einsatz alarmiert.
Nach den starken Regenfällen staute sich Wasser in einem Medienschacht und drückte unkontrolliert durch die Eingangstüre ins Haus. Um einen weiteren/größeren Schaden vom Haus abzuwenden, wurde das aufgestaute Wasser mittels einer Tauchpumpe abgepumpt.Nach ca. 1 Stunde ist die LG701 wieder zum Standort Buchholz eingerückt.