Samstag, 19. Oktober 2019

Übung Busunfall DVG Löschgruppe Buchholz 04. Juli

Am letzten Dienstabend konnten wir bei der DVG – Duisburger Verkehrsgesellschaft AG eine Übung auf dem Betriebshof durchführen.
Zuvor bekamen wir eine Einweisung zu den verbauten Sicherheitssystemen in einem Linienbus.
Zu folgenden Szenarien wurden wir geschult:
- technischer Aufbau eines Linienbus
- wie kann die FW schnell die Türen vom Linienbus öffnen
- welche Zugangsmöglichkeiten bestehen zum Busfahrer im Falle eines Unfalls
- welche Löschanlage ist im Bus verbaut
- welche Zugangsmöglichkeiten können bei einem Motorbrand genutzt werden und was ist hierbei zu beachten
 
In der Werkstatt bestand zudem die Möglichkeit, den Aufbau eines Linienbus auch von unten anzusehen.
Nach der Einweisung und Schulung wurde eine Übung am Fahrzeug durchgeführt.
Folgende Lage wurde angenommen:
Nach einem Verkehrsunfall befindet sich eine Person eingeklemmt unter dem Bus, der Busfahrer sitzt bewusstlos an seinem Fahrerplatz. Die eingeklemmte Person wurde mit Hydraulikzylinder gerettet, indem der Bus angehoben wurde. Der Busfahrer wurde zeitgleich im Fahrzeug versorgt und beide Personen konnten zeitnah dem Rettungsdienst übergeben werden.
Der Umgang mit Linienbussen war für die 20 Teilnehmer eine neue Erfahrung und es konnten viele neue Erkenntnisse gewonnen werden.
 
Herzlichen Dank an die DVG, die uns diese Schulung und Übung ermöglicht hat!
 
  • DVG_Uebung_20190704_1
  • DVG_Uebung_20190704_10

Brand 2-Gebäude LZ710 19. Juni

Gegen 1 Uhr wurde in den frühen Morgenstunden der LZ710 zu einem Brand eines Ladenlokals in Hochfeld gerufen.
Vor Ort löste unser Löschzug die Löscheinheit 6 aus, da der Einsatz schon länger andauerte. Nach der Übergabe nahmen unsere Kräfte ein Schaumrohr unter Atemschutz im Innenangriff vor, um die letzten Glutnester abzulöschen. Danach konnte der Rückbau beginnen und die Kripo versiegelte die Einsatzstelle. Gegen 3:30 rückten wir ab, in dieser Nacht waren 13 Kameraden und 1 Kameradin des LZ710 im Einsatz.

Drachenboot Team "Feuersturm" der Feuerwehr Duisburg belegt 2. Platz im Innenhafen 16. Juni

Nach 4 Trainingseinheiten in den letzten Wochen auf dem Wolfsee (Sechs-Seen-Platte), war es dann am Sonntag endlich so weit. Das Team Feuersturm (Teilnehmer 8 Frauen/12 Männer) ging bei der Drachenboot-Fun-Regatta am Duisburger Innenhafen mit an den Start. Der größte Teil der Paddler arbeitet bei der Berufsfeuerwehr Duisburg und somit setze sich das Team Feuersturm aus Kollegen/innen der Verwaltung, der Leitstelle und unterschiedlichen Wachabteilungen zusammen.
Auch die Löschgruppe Buchholz konnte mit 4 Teilnehmern das Team der BF unterstützen.
Nach den Vorläufen über eine Distanz von 250 m, konnten wir den 2. Platz im 20'er Fun Drachenboot belegen und standen somit im A-Finale. Nach der Qualifikation mussten alle 8 Drachenboote im Finallauf über 500m, eine Kehrtwende am Ende vom Innenhafen nach 250m durchführen. Damit sich die  einzelnen Boote beim Wendemanöver nicht gegenseitig behinderten, starteten im Finale die Drachenboote im Abstand von 10 Sekunden. Auf der 500m-Distanz, konnten wir dann nochmal alle Kräfte mobilisieren*. Erst am Abend bei der Siegerehrung stand fest, dass wir in unserer Klasse Fun A Cup, den 2. Platz  mit dem Team Feuersturm erreicht hatten. Bei der Siegerehrung, haben wir auf der Bühne unsere Platzierung ausgiebig feiern können. Die Stimmung war den ganzen Tag sehr gut im Team, die vielen Zuschauer feuerten die Mannschaften in den Rennen ordentlich an.

Herzlichen Dank, dass wir so einem erfolgreichen Team mitmachen durften und so nett von Euch aufgenommen worden sind.
Grosses Lob an die Teamleiter Claudia und Andreas für die gute Organisation!

 

  • Bild_1
  • Bild_2

Einsatz Wachbesetzung Wache 7 15. Juni

Ein größerer Brandeinsatz in Wanheimerort beschäftigte die Löscheinheiten 1 und 7 der Berufsfeuerwehr sowie den Löschzug 730 der Freiwilligen Feuerwehr  Duisburg. Die verwaisten Wachen wurden ebenfalls durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr besetzt und so stellten 17 Kameraden des Löschzug 710 von 16:40 Uhr bis 20:00 Uhr den Grundschutz im Duisburger Süden sicher.

Einweisung Maschinisten neues LF KATS von Bissingheim 13. Juni

Am Donnerstag Abend war das Thema beim Dienst der Löscgruppe 701 die Einweisung der Maschinisten in das neue Löschfahrzeug LF 20 KatS.
Seit Anfang des Jahres ist das Fahrzeug im Bestand vom Löschzug 710 und steht im Gerätehaus der Löschgruppe 702 Bissingheim.
Da in dem Löschfahrzeug viele neue morderne technische Neuerungen verbaut sind, war eine Schulung für die ausgebildeten Maschinisten notwendig.
Zur Schulung sind wir zur Sechs-Seen-Platte an den Wolfsee gefahren. Hier konnten wir gleich die Theorie in die Paxis umsetzen und die leistugsfähige Punpe testen. Zudem wurden die Teilnehmer im Umgang mit der Automatikgetriebe und den technischen Geräten geschult.
Parallel konnten wir mit einem Teil der Mannschaft einen Löschangriff vom KatS aufbauen. Folende Lage wurde vorgegeben: Waldbrand, Offenes Gewässer, Brandbekämpfung mit B-Rohr.
Am Ende der Schulung wurde noch eine kurze Schulungsfahrt mit dem neuen LF 20 KatS für die LKW Fahrer durchgeführt.
Nach dem Abend haben wir nun weitere ausgebildete Maschinisten im LZ710, die das neue Fahrzeug im Einsatzfall bedienen können.
 
  • Kats1
  • Kats2

Einsatz Wachbesetzung Hauptwache1 Wintgensstr. 10. Juni

Die Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Duisburg und das THW waren am Abend in dem Einsatz an der Kläranlage in Kaßlerfeld eingebunden.
Aus diesem Grund wurde der Löschzug 710 zur Wachbesetzung der Feuer- und Rettungswache 1 gegen 22:30Uhr alarmiert.
Wir haben die Wache mit 20 Kameraden besetzt. Gegen 03:30 Uhr wurden wir bei der Wachbesetzung zu einer Türöffnung in der Innenstadt alarmiert. Schnell konnten wir die hilflose Person, nach der Tragehilfe aus der 2. Etage, dem Rettungsdienst übergeben.
Anschliessend wurden wir zur Ablösung der Löscheinheit 1 zur Einsatzstelle an der Kläranlage in Kaßlerfeld angefordert. Dies war eine langer Einsatz für den Löschzug 710 und gegen 07:30 Uhr konnten wir wieder in unsere Gerätehäuser einrücken.

Übung Atemschutzstrecke Firma Dräger Krefeld 07. Juni

Am Freitagabend haben drei Kameraden der LG 701 die Firma Dräger in Krefeld besucht. Nach einer Niederlassungsführung bestand im Rahmen eines Produkttests, die Möglichkeit einen Durchgang durch die neue Atemschutzübungsstrecke zu absolvieren.
Es war eine tolle Erfahrung, mit modernster Atemschutztechnik in einer komplett Computer gesteuerten und mit visuellen Effekten ausgestatteten Atemschutzstrecke eine Übung durchzuführen.
Herzlichen Dank Magnus, dass Du uns diese Herausforderung bei Dräger ermöglicht hast!
 
  • PHOTO-2019-06-11-21-07-41
  • PHOTO-2019-06-11-21-07-42-2

Wachbesetzung Feuerwache 7 und Einsatz LZ710 03. Juni

Nach dem starken Regen und den Sturmböen wurde der Löschzug 710 morgens um 4:04 Uhr alarmiert. Nach einer kurzen Wachbesetzung wurden wir nach Hochfeld anfordert, um einen Baum von der Strasse zu entfernen. An der Karl Jarres Str. stellte sich heraus, dass nur ein Ast auf der Fahrbahn lag. Dieser Ast wurde schnell von der Fahrbahn entfernt. Zudem ist ein Kanaldeckel am Strassenrand von uns gereinigt worden, damit das Regenwasser an der Kreuzung wieder abfliessen konnte. Gegen 06:30 Uhr konnten wir zu unseren Gerätehäusern zurückfahren.

Öffentlichkeitsarbeit Marktplatz Buchholz Marathon 02. Juni

Der Buchholzer Bürgerverein e.V. hatte am Marathon Sonntag viele Attraktionen für Jung und Alt vorbereitet. Auch die Löschgruppe Buchholz durfte sich am Marktplatz von 09:30 Uhr bis Mittag vorstellen.
Wir waren mit dem HLF und TLF vor Ort.
Speziell die Kinder waren von den Feuerwehr Fahrzeugen, dem Material und der Einsatzkleidung begeistert!
 

  • image1
  • image2
 

Lehrgang Türöffnung Löschgruppe Buchholz 01. Juni

Am Samstag fand ein lange geplanter Lehrgang zum Thema Türöffnung im Gerätehaus der Löschgruppe 701 statt. Von 10:00 - 16:00 Uhr wurden 14 Teilnehmer der Löschgruppe zu folgenden Themen geschult:
 
- Türöffnungen bei nicht verschlossener Tür
- Türöffnungen bei verschlossener Tür
- Schlösser und deren Sicherheitssysteme.
- Werkzeuge zur Türöffnung
- Praktische Übungen
 
Während der Schulung Türoffnung wurden wir zur einer Ölspur alarmiert! Am Einsatzort stellten wir fest, dass ein PKW Dieselkraftstoff verloren hatte. Der Kraftstoff wurde mittels Ölbindemittel aufgenommen. Nachdem der Einsatz abgearbeitet war, rückten wir wieder ein. Der Lehrgang wurde dann im Gerätehaus Buchholz fortgesetzt.
Hiermit erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrechtsbestimmungen dieser Seite einverstanden.
Ok Ablehnen