Donnerstag, 18. Juli 2019

Lehrgang Türöffnung Löschgruppe Buchholz 01. Juni

Am Samstag fand ein lange geplanter Lehrgang zum Thema Türöffnung im Gerätehaus der Löschgruppe 701 statt. Von 10:00 - 16:00 Uhr wurden 14 Teilnehmer der Löschgruppe zu folgenden Themen geschult:
 
- Türöffnungen bei nicht verschlossener Tür
- Türöffnungen bei verschlossener Tür
- Schlösser und deren Sicherheitssysteme.
- Werkzeuge zur Türöffnung
- Praktische Übungen
 
Während der Schulung Türoffnung wurden wir zur einer Ölspur alarmiert! Am Einsatzort stellten wir fest, dass ein PKW Dieselkraftstoff verloren hatte. Der Kraftstoff wurde mittels Ölbindemittel aufgenommen. Nachdem der Einsatz abgearbeitet war, rückten wir wieder ein. Der Lehrgang wurde dann im Gerätehaus Buchholz fortgesetzt.

Einsatz LZ710 Brand Wanheimerort 26. Mai

Der Löschzug 710 wurde um 21:20 Uhr zu einem Brand in Wanheimerort angefordert.
In einem leestehenden Gebäude brannte ein PKW mit starker Rauchentwicklung. Zwei Einheiten der Berufsfeuerwehr waren vor Ort. Der Brand konnte schnell mit Schaum gelöscht werden.
Die Aufgabe vom Löschzug 710 war die Bereitstellung einer Wasserversorgung über eine Distanz von 300 m.
Wir waren mit 18 Mann im Einsatz, gegen 22:30 Uhr war für uns der Einsatz beendet und wir konnten wieder zu den Gerätehäusern zurückfahren.

Übung Löschzug 710: Gasbrandstrecke Buchholz 23. Mai

Am Donnerstag Abend führte der Löschzug 710 eine Schulung und ein Einsatztraining zum Thema Erdgas durch. Mit Unterstützung der Stadtwerke Duisburg fand die Veranstaltung auf dem THW Gelände in Buchholz mit 24 Teilnehmern statt. Der Abend begann mit dem Theorieteil zum Thema Erdgas, der durch die Mitarbeiter der Stadtwerke in dem Schulungsraum des THW durchgeführt wurde.
 
Folgende Punkte wurden behandelt:
Aufbau und Betrieb der Gasversorgung in der Stadt Transport von Erdgas in Rohrleitungen, Absperrvorrichtungen und Gas-Hausanschlüssen Vorgehensweise der Feuerwehr bei einem Störfall und die Gefahren an der Einsatzstelle

Im zweiten Teil wurden praktische Übungen zur Brandbekämpfung an der "Gasbrandstrecke" durchgeführt. Die Teilnehmer hatten im Anschluss die Möglichkeit, in Brand geratenes Erdgas mit Pulver oder Wasser zu löschen.
Das Highlight war die Nachstellung einer Verpuffung in einem mit Gas gefülltem Kellerraum. Der Übungsanlage fehlt aufgrund der Sicherheitsvorschriften eine Wandseite, die mit Malerfolie für die Simulation der Verpuffung verschlossen wird.
Vielen Dank an die Stadtwerke Duisburg und das THW Duisburg.
 
  • IMG_0150
  • IMG_0151

Einsatz: B4 Gebäude-M, 10. Mai

Am Samstag dem 10.05 wurde um 22:32 der Löschzug 710 zu einem B4 Gebäude-M alarmiert. Der Einsatz konnte auf der Anfahrt abgebrochen werden.

Einsatz Wachbesetzung 05. Mai

Eine größere Gefahrgutlage im Duisburger Süden beschäftigte die Feuerwehr Duisburg in dieser Nacht. Die verwaiste Feuer- und Rettungswache 7 wurde durch 14 Kameraden des Löschzuges 710 in der Zeit von 3:30 Uhr bis 5:00 Uhr besetzt.

Geplante Wachbesetzung 04. Mai

Dies war die zweite geplante U-Bahn Übung der Berufsfeuerwehr Duisburg. Mehrere Löscheinheiten der Berufsfeuerwehr Duisburg nahmen in der Nacht an der  Übung in der Duisburger City teil.


Von 01:00 - 03:00 Uhr Nachts wurde die Feuer und Rettungswache 7 vom LZ710 besetzt. Mit 12 Einsatzkräften waren wir in der Nacht auf der Wache im Duisburger Süden.


Zu weiteren Einsätzen kam es für den LZ710 nicht.

Zweiter Samstagsdienst / Löschzug 710 am 04. Mai

Gestern trafen sich die Kameraden um 11:00 Uhr im Gerätehaus der Löschgruppe 701.
Die ganze Truppe war gut gelaunt und freute sich auf die zahlreichen Übungen, die im Vorfeld geplant und vorbereitet wurden. Nach der Einteilung der Funktionen, wurden zuerst alle Geräte auf Funktion  geprüft. Dann ging es auch sofort los.


Bei der ersten Übung zum Thema technische Hilfeleistung, wurde folgendes Übungsszenario angenommen.
Ein Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen, zwei Personen mussten mit schweren Gerät aus den Fahrzeug befreit werden. Eine weitere Person befand sich unter dem Fahrzeug und musste durch anheben des PKWs befreit werden.
In der zweiten Übung wurden die Atemschutzgeräteträger gefordert.

Die Übung fand in einem mobilen Übungscontainer statt, in dem es möglich war, unter realen Bedingungen unter Nullsicht und extremer Enge, eine Schachtrettung durchzuführen. Nach beiden Übungen ging es mit der ganzen Truppe zum Verbandsfest nach Homberg zur Wache 5. Die Mannschaft stärkte sich mit einer leckeren Currywurst&Pommes. Im Anschluss furhen wir zurück in den Duisburger Süden.


Angenommen wurde ein Brand im 5. Obergeschoss. Übungsziel war das richtige Schlauchmanagement in engen Treppenhäusern. Gegen 21:00 rückten wir wieder zurück zum Standort ein und der Samstagsdienst wurde beendet.

Zugübung Löschzug 710 Maria in der Drucht 02. Mai

Folgendes Einsatz Szenario wurde in dem leerstehenden alten Küchengebäude  angenommen:

Bei Arbeiten an der Heizungsanlage gab es eine Verpuffung und es wurden zwei  Mitarbeiter der Instantsetzungsfirma nach dem Vorfall vermisst. Nach der ersten  Erkundung des Einsatzleiters wurden die Gruppenführer in die Lage eingewiesen. Zwei Trupps gingen sofort zur Menschenrettung unter Atemschutz mit C-Rohren in das Gebäude vor. Die Mitarbeiter wurden im rechten und linken Teil vom Gebäude vermisst.

Parallel wurde die Wasserversorgung auf dem Gelände vom Hydranten zum HLF errichtet. Weiterhin Strahlrohre wurden zur Brandbekämpfung von aussen am  Gebäude vorgenommen. Aufgrund der starken Verrauchung und dem verwinkelten Innenbereich, standen Taktik Standards, wie das Absuchen von Räumen, Schlauchmanagement und die  Einsatzstellenkommunikation im Focus dieser Übungseinheit.

Die vermissten Personen konnten zeitnah gerettet werden. Der Löschzug 710 war  mit einer Stärke von 22 Mann an der Übung beteiligt.
 
Vielen Dank an die Caritas Duisburg, die uns das leerstehende Küchengebäude in ihrer Einrichtung zur Verfügung gestellt hat.
 
  • IMG_0005
  • IMG_0011

Geplante Wachbesetzung 27. April

Mehrere Löscheinheiten der Berufsfeuerwehr Duisburg nahmen in der Nacht an einer U-Bahn Übung in der Duisburger City teil. Somit wurde in der Nacht von 01:00 - 03:00 Uhr durch den Löschzug 710 die  Feuer- und Rettungswache 7 vom LZ710 besetzt. Mit 17 Einsatzkräften waren wir in der der Nacht auf der Wache 7 im Duisburger  Süden.


Zu weiteren Einsätzen kam es für den LZ710 nicht.

Einsatz Baum LZ 710 24. April

Nach den Sturmböen und dem starken Regen am 24. April, wurde der Löschzug 710 um 20:10 Uhr zur Strasse am Barbarasee alarmiert. Eine grosse Pappel war  teilweise abgebrochen. Teile vom Baum lagen bereits auf dem Radweg und der Strasse. Zudem drohten Teile vom Stamm auf die Strasse zu fallen. Mit der Kettensäge haben wir die Äste *und Teile des Stammes *von der Strasse und dem Radweg entfernt.
Gegen 21:00 Uhr konnten wir zu den Gerätehäusern zurückfahren.
Hiermit erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrechtsbestimmungen dieser Seite einverstanden.
Ok Ablehnen