Montag, 06. Juli 2020

Jahreshauptversammlung LG701 und Ernennung Sondereinheitsführer SE140 Corhelper 31. Januar

Am Freitag, dem 31. Januar 2020 fand die jährliche Jahreshauptversammlung der Löschgruppe 701 Buchholz im Gerätehaus in der Münchener Straße statt. Unter Leitung von Löschgruppenführer Alexander Spitzer folgten 28 Kameradinnen und Kameraden der Versammlung.
Neben vielen dienstlichen und organisatorischen Themen stand auch eine Beförderung auf der Tagesordnung. Durch den Leiter des Sachgebiets Freiwillige Feuerwehr Björn Gehre wurde unsere Kameradin Melanie Tholen, nach Absolvierung der erforderlichen Lehrgänge und Erbringung der notwendigen Dienstzeit, zur Oberfeuerwehrfrau befördert.
 
Zudem wurde Kai Kappertz zum Sondereinheitsführer der Sondereinheit SE140 First Responder / corhelp3er ernannt. Dennis Stey und Magnus Magnusson wurden zu stellvertretenden Sondereinheitsführern der Sondereinheit 140 ernannt.
 
Die Sondereinheit 140 hat zum Ziel das behandlungsfreie Intervall bei medizinischen Notfällen wie z.B. Herz-Kreislauf-Stillständen zu reduzieren, indem über eine Handy-App qualifizierte Ersthelfer durch die Feuerwehrleitstelle parallel zum Rettungsdienst alarmiert werden. Sobald die neue Einheitsführung die Arbeit aufgenommen hat, werden wir detaillierter darüber berichten und über Möglichkeiten der Teilnahme informieren.

 

  • img_01

Neuzugang Gabelstapler im Fuhrpark des Löschzuges 710

Neben den Aufgaben im Brandschutz, wirken wir zusätzlich noch in der Sondereinheit KUB (Stabsabteilung Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz)mit. Für diese Tätigkeit haben wir einen Gabelstapler erhalten.
Das Fahrzeug wird ausschließlich für die Logistik genutzt.

Dabei dient es vor allem zum schnellen Bewegen von großen Einsatzgeräten und zum Be- und Entladen von Fahrzeugen.
Um den Gabelstapler sicher bewegen zu können, haben zahlreiche Kameraden den Flurfördermittelschein (Gabelstapler Führerschein) erworben.
Weitere Mitglieder das Löschzuges 710 werden im Laufe das Jahres 2020 noch den Flurfördermittelschein absolvieren.
 
Daten zum Fahrzeug :
 
Typ: Manitou MI35G
Baujahr: 2019
Traglast: 3,5 t
Hubhöhe: 6,5m
  • img_01
  • img_02

Wachbesetzung Feuerwache 7 und Einsatz Wohnungsbrand 19. Januar

An diesem Sonntag wurde der Löschzug 710 um 4:33 Uhr zur Besetzung der Feuerwehrwache 7 in Buchholz alarmiert.
Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Großenbaum/Huckingen waren durch mehrere Einsätze gebunden. Es brannten im Duisbuger Süden eine größere Anzahl an PKWs.
In dieser Zeit besetzte der LZ710 mit 15 Kameraden die Wache 7, dabei kam es zu keinen weiteren Einsätzen. Gegen 06:00 Uhr konnten wir wieder einrücken.
 
Im weiteren Tagesverlauf kam es zu einer erneuten Alarmierung. Um 11:03 Uhr wurde der Löschzug 710 zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in Wanheimerort gerufen.
Allerdings wurde der Einsatz während der Anfahrt, nach ca. 10 min durch die Leitstelle beendet. Das angebrannte Essen wurde schnell durch die Berufsfeuerwehr abgelöscht.

Schul-AG: Erste-Hilfe Ausbildung abgeschlossen 25. Januar

Am heutigen Samstag konnten 8 Schüler und Schülerinnen, im Rahmen der Feuerwehr AG an der Gesamtschule Duisburg Süd, erfolgreich ihre Erste-Hilfe Ausbildung abschließen. 

Der Löschzug 710 beglückwünscht alle Teilnehmer.

Schul-AG: Tag der offenen Tür an der GS Süd 18. Januar

Seit Beginn des Schuljahres 2019/2020 ist der Löschzug 710 im Rahmen einer Schul-AG an der Gesamtschule Duisburg-Süd aktiv. In dieser werden die Schüler und Schülerinnen an die Tätigkeiten der Feuerwehr Duisburg herangeführt. Neben der Brandschutzerziehung liegt ein besonderes Augenmerk auf das Thema erste Hilfe. Hier werden die Schüler und Schülerinnen im Rahmen der AG zu Schulsanitätern ausgebildet um wichtige Aufgabe in der Erstversorgung an der Schule und auch außerhalb nachkommen zu können.

Am Samstag den 18.01.2020 beiteiligte sich der Löschzug 710 im Rahmen dieser Schul-AG am Tag der offenen Tür der Gesamtschule Süd, welcher von den anwesenden Eltern und Schülern positiv aufgenommen wurde.

Neben den Themen der Schul-AG, konnten auch Themen im Bereich des Brandschutzes und in Bezug auf die CoreHelp3r besprochen werden.

       

Einsätze in der Silvesternacht 01. Januar

Auch der LZ710 hat Silvester nach 19:00 Uhr einen Einsatzdienst gestellt um den Grundschutz im Duisburger Süden zu ergänzen. Mit 11 Kameraden haben haben wir im Gerätehaus das Jahr ausklingen lassen und zu Essen gab es selbstgemachte Burger.
Kurz nach Mitternacht wurden wir in schneller Folge zu diversen Klein- bzw. Entstehungsbränden sowie einem Dachstuhlbrand in Hochfeld gerufen. Letzterer bestätigte sich zum Glück nicht.
Gegen 03:00 Uhr beendeten wir unseren Dienst.
 
Einsätze:
01. Einsatz
B0 Kleinbrand
01.01.2020 um 00:15 Uhr.
 
02. Einsatz
B2 Gebäude
01.01.2020 um 00:44 Uhr.
 
03. Einsatz
B0 Kleinbrand
01.01.2020 um 00:57 Uhr.
 
04. Einsatz
B0 Kleinbrand
01.01.2020 um 01:10 Uhr.
 
05. Einsatz
B0 Kleinbrand
01.01.2020 um 01:47 Uhr.
 
Wir wünschen ein frohes neues Jahr 2020!
  • image0
  • image1

Einsatz Verkehrsunfall Löschgruppe Buchholz 28.12.

An diesem Samstag führte die Löschgruppe 701 einen Übungstag durch.
Gegen 13:50 Uhr, während einer Einsatzübung am Aussichtsturm der Sechs-Seen-Platte, wurde die Löschgruppe zu einen Verkehrsunfall nach Bissingheim alarmiert. Es waren zwei PKWs bei dem Unfall involviert.
Zusammen mit dem Rettungsdienst wurde der Patient mittels Spineboard patientengerecht aus dem verunfallten PKW gerettet und im RTW zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus transportiert.
Gegen 14:40 Uhr war für uns der Einsatz beendet.

Einsatz B3-BMA 27.12.

Um 22:17 Uhr wurde der Löschzug 710 zu einer ausgelösten BMA in einem Duisburger Klinikum alarmiert.
Während der Anfahrt wurde nach ca. 10 min der Einsatz durch die Leitstelle beendet, da Wasserdampf bei der Essenszubereitung im Küchenbereich die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte.
Bei der Alarmierung rückten 18 Kameraden zum Einsatz aus.

Wachbesetzung FRW1 24.12.

Am Heiligabend um 12:43 Uhr, wurde der Löschzug 710 zur Besetzung der Hauptfeuerwehrwache an der Wintgensstr. alarmiert.
Die Berufsfeuerwehr und der Löschzug Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr, waren bei einem länger andauernden Einsatz gebunden.
In dieser Zeit besetzte der LZ710 mit 14 Kameraden die Hauptwache, dabei kam es zu keinen weiteren Einsätzen. Gegen 15:00 Uhr konnten wir die Wachbesetzung beenden und mit unseren Familien Weihnachten feiern.
Hiermit erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrechtsbestimmungen dieser Seite einverstanden.