Montag, 06. Juli 2020

Einsatzübung LG702 Grundschule Bissingheim 16. Oktober

Im Rahmen des Gruppenabends der Löschgruppe 702 (Bissingheim/Wedau), wurde eine Einsatzübung unter fast realen Umständen durchgeführt.
Die dazu alarmierten Kollegen wussten von der Übungslage nichts und wurden auf dem Weg zum Gruppenabend mit dem Einsatzbefehl um ca. 19:00 Uhr überrascht.
 
Folgende Lage wurde angenommen: An einer Grundschule, wurde im Bereich der Herrenumkleide an der Sporthalle, eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Durch ein Fenster war zudem ein Feuerschein zu sehen.
Der Anrufer hatte mitbekommen, wie ein Mann in das Gebäude gerannt ist und hat danach sofort die Feuerwehr alarmiert.
 
Nach Eintreffen des ersten Löschfahrzeuges, wurde die Lage erkundet und die Wasserversorgung für den ersten, in das Gebäude gehenden Trupp hergestellt. Als der Trupp kurze Zeit später im Gebäude war, wurde der Brandherd schnell gefunden und gelöscht, womit die weitere Suche nach der vermissten Person aufgenommen werden konnte.
Im weiteren Verlauf wurde ein Atemschutznotfall simuliert. Es wurde ein zweiter Atemschutztrupp (Sicherheitstrupp) mit der Atemschutznotfalltasche zum Ereignisort geschickt, um dem Kollegen sofort helfen und ihn schnell in Sicherheit bringen zu können. Im Anschluss nahm der Sicherheitstrupp die Suche nach der vermissten Person wieder auf und konnte diese auch zeitnah aus dem Gebäude retten.
 
  • image0
  • image1

Brandsicherheitswache Schauinsland-Reisen-Arena 18. Oktober

Beim 3.Liga Spiel zwischen dem MSV und 1. FC Kaiserslautern stellte der
Löschzug 710 den Brandschutz in der Arena sicher.
 
Der MSV Duisburg siegte mit 3:1 gegen den FCK. Vor dem Fußballspiel wurde eine
Einweisung für die Kameraden durchgeführt, die erstmalig an einer
Brandsicherheitswache in der Schauinsland-Reisen-Arena teilgenommen haben.
Für die Feuerwehr kam es zu keinerlei Zwischenfällen.

Löschgruppe Buchholz feiert 112. Geburtstag in Prag 03. – 06. Oktober

Über ein Jahr hatten wir den Ausflug nach Prag zu unserem 112. Geburtstag geplant. Am Donnerstag, den 03. Oktober war es dann soweit. Um 14:25 Uhr flogen wir mit 25 Teilnehmern der Löschgruppe Buchholz von Düsseldorf nach Prag. Es war schön, dass auch viele Kameraden der Ehrenabteilung teilnehmen konnten.
 
In Prag wurden wir von einem Bus am Flughafen Prag abgeholt, der uns zum Hotel Clarion Congress Hotel Prague gebracht hat. Der Donnerstagabend stand jedem zur freien Verfügung.
Am Freitag, nach dem Frühstück, haben wir zu Fuß an einer City Tour durch die Prager Altstadt teilgenommen. Der Rundgang durch Prag fand bei bestem Wetter statt. Am Nachmittag konnten wir in kleinen Gruppen die Innenstadt mit den vielen historischen Gebäuden erkunden.
 
Ein mittelalterlicher Abend in der Taverne „Krcma u Pavouka“ mit Schwertkämpfern, Gauklern, Feuerschlucker und Bauchtänzerinnen stand am Abend auf dem Programm.
Am Samstagmorgen hatte jeder die Möglichkeit, die Stadt alleine oder in Gruppen anzusehen. Erst ab 16:00 Uhr stand eine gemeinsame Schifffahrt auf der Moldau auf dem Programm. Abends nahmen wir an einer geführten Brauhaus Tour in der Prager Altstadt teil. Drei Brauhäuser haben wir bei der Tour besucht.
 
Am letzten Tag, dem Sonntag, fuhren mit dem Bus von Prag nach Mělník. An der historischen Stadt Mělník ist der Zusammenfluss der zwei größten tschechischen Flüsse, der Moldau und der Elbe. Nach der Schlossbesichtigung Mělník ging es direkt zum Weingut „Johann W“. Das Schlossweingut in Třebívlice befindet sich in der Region České středohoří/Böhmisches Mittelgebirge. Es ist ein Teil des ältesten Weinbaugebiets in der Tschechischen Republik, das bereits in der Mitte des 11. Jahrhunderts gegründet wurde. Hier nahmen wir nach dem Mittagessen an der Weinverkostung und der anschließenden Besichtigung des Weinguts teil.
 
Vom Weingut Třebívlice ging es wieder zum Flughafen nach Prag. Die Löschgruppe Buchholz landete wieder vollzählig um 22:30 Uhr am Flughafen Düsseldorf.
 
Vier aufregende Tage durften wir erleben, dafür möchten wir uns bei Organisator Marco recht herzlich bedanken!!!

 

  • Gruppe_Weingut1
  • Gruppe_Weingut2

Wachbesetzung FRW1 10. Oktober

Ein Dachstuhlbrand in Hochfeld beschäftige am Nachmittag die Feuerwehr. Mehrere Löscheinheiten der Berufsfeuerwehr, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg, waren vor Ort zur Brandbekämpfung eingesetzt.
Durch den Löschzug 710 wurde die Wache 1 besetzt und stellten somit den Grundschutz sicher. Wir waren mit 12 Kameraden in der Zeit von 15:10 Uhr bis 17:00 Uhr im Einsatz.

Wachbesetzung FRW1 und Einsatz 06. Oktober


Zu einem Brand in einer Lagerhalle im Dellviertel, rückten am Abend mehrere Wachen der Berufsfeuerwehr, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg aus. Zuerst besetzte der Löschzug 710 die Hauptfeuerwehrwache in Duissern. Gegen 22:50 Uhr wurden wir zur Einsatzstelle im Dellviertel nachalarmiert. Wir unterstützen dort die Löschmaßnahmen an dem Dach der Lagerhalle mit 11 Kameraden. In der Zeit von 19:05 Uhr bis 3:00 Uhr war der Löschzug 710 in dem Einsatz eingebunden.
 
  • image1

Zwölf neue Gabelstapler Fahrer LZ710 12. Oktober

Insgesamt haben zwölf Kameraden den Flurfördermittelschein (Gabelstaplerschein)
abgelegt.
Dieser wird benötigt um im Rahmen der Sondereinheit Deichverteidigung schwere
und sperrige Gerätschaften zu verladen.
Auf dem Bild sind die sechs Teilnehmer vom Löschzug 710 zu sehen, die am 12.10.
den Lehrgang erfolgreich absolviert haben.
2020 folgen weitere Lehrgänge!

Lehrgangsteilnehmer

Wir gratulieren ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.👍

Dienstbesprechung LG701 20. September

Am vergangenen Freitag fand die jährliche Dienstbesprechung der LG701 beim THW OV Duisburg statt. Neben vielen dienstlichen und organisatorischen Themen hatten wir in diesem Jahr auch viel zu feiern.
 
Unser Kamerad Marco wurde für 25 Dienstjahre sowie seinen Einsatz für die Löschgruppe geehrt.
 
Darüber hinaus konnten wir die Kameraden Angelo, Max und Timo zum Feuerwehrmann ernennen sowie den Kameraden Bastian zum Unterbrandmeister befördern.
 
Herzlichen Glückwunsch euch allen und vielen Dank für euren Einsatz!
Dankeschön an das THW OV Duisburg.

 

  • image1
  • image2

Der LZ710 sucht Verstärkung

Du hast Interesse an moderner Feuerwehrtechnik, möchtest Teil eines engagierten Teams werden und mit deinem Hobby gleichzeitig auch deinen Mitbürgern helfen?
 
Dann bist du bei uns genau richtig! Schreibe uns einfach oder besuche uns an unseren Dienstabenden.
 
Mittwoch: Löschgruppe 702 19:00-21:00 Uhr. (Bissingheim)
Donnerstag: Löschgruppe 701 19:00-21:00 Uhr. (Buchholz)
 
Werde auch du Teil eines motivierten Teams!
 
Wir sind 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag Einsatzbereit!
 
-Zwei Gruppen ein Team = Löschzug 710 🚒-

LZ710 beim „Tag der offenen Tür“ im Rathaus 07. September

Auch der Löschzug 710 war am „Tag der offenen Tür“ im Duisburger Rathaus mit dabei!
Am Samstag bestand in der Zeit von 13 bis 17 Uhr die Möglichkeit, an Rathausführungen teilzunehmen.Die verschieden Fachbereiche der Stadt Duisburg stellten ihre Arbeit vor und zeitgleich fand auch die Ehrenamtsbörse statt.
 
Den Interessierten wurden vielfältige Möglichkeiten aufgezeigt, wie und wo man sich ehrenamtlich in der Stadt engagieren kann. Verschiedene Institutionen präsentierten sich bei der Ehrenamtsbörse, beispielsweise die Arbeiterwohlfahrt, die Johanniter Unfallhilfe, der Kinderschutzbund, der Weiße Ring, das THW, die Feuerwehr Duisburg und viele mehr.
Wir präsentierten unser Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) und ein Tanklöschfahrzeug (TLF) vor dem Rathaus, um dem interessierten Bürger und potentiellen „Nachwuchs-Feuerwehrleuten“ einen Einblick in unsere feuerwehrtechnische Ausrüstung zu geben.
 
Auch die Feuerwehr Duisburg präsentierte an einen Stand mit Informationen zum Ehrenamt rund um die Tätigkeiten der Feuerwehr.
Hier konnten sich die Interessierten informieren, welche Möglichkeiten es bei der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg gibt, um aktiv mitzuwirken.

Weiterhin haben unsere Kameraden Kai Kappertz und Dennis Stey die „Corhelp3r“ Initiative vorgestellt.
Die Feuerwehr Duisburg setzt die App Corhelp3r ein.
 
Wenn in Duisburg ein Notruf unter der Nummer 112 eingeht und die Leitstelle den Rettungsdienst mit dem Stichwort „unklare Bewusstlosigkeit“ oder „Reanimation“ alarmiert, wird gleichzeitig der Ersthelfer, der sich am nächsten beim Notfallpatienten befindet, durch das GPS-Modul in seinem Smartphone geortet und automatisch parallel zum Rettungsdienst über Corhelp3r App alarmiert.

Anschaulich wurde die Herz-Lungen-Wiederbelebung an einer speziellen Übungspuppe dargestellt, hier bestand für jeden die Möglichkeit, diese lebensrettenden Maßnahmen ausführlich zu üben.
 
Auch der Einsatz eines Laien-Defibrillators (AED), konnte unter professioneller Anleitung geübt und die Wichtigkeit der Frühdefibrilation durch den Ersthelfer vermittelt werden.

 

  • IMG_0809
  • IMG_0812

Einsatz Gebäudebrand Wanheimerort 29. August

Am Donnerstagabend veranstaltete die Löschgruppe Buchholz ihren regulären Dienstabend mit 19 Kameraden/innen.
Nachdem wir gegen 20:15 Uhr gerade die zweite Übung am THW Gelände in Buchholz begonnen hatten, wurden wir zu einem gemeldeten Brand in einem leerstehenden Gebäude in Wanheimerort alarmiert. Die Löschgruppe wurde parallel mit der Berufsfeuerwehr eingesetzt.

Während den Anfahrt zur Einsatzstelle, konnte die Rauchentwicklung bereits gesehen werden.
Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr, haben wir sofort mit der Brandbekämpfung am Gebäude begonnen.
Der Einsatz wurde dann schnell an den Einsatzleiter der Löschgruppe 701 übergeben und die Berufsfeuerwehr rückte wieder ein.
Aufgrund der im Löschzug mitgeführten Fahrzeuge, brauchte keine seperate Löschwasserversorgung zum Hydranten aufgebaut werden, da genügen Löschwasser in den Fahrzeugtanks vorhanden war.
Schnell konnte das Feuer in dem Gebäude und auch im Aussenbereich abgelöscht werden.
Gegen 22:00 Uhr konnten wir wieder zum Gerätehaus Buchholz zurückfahren.

 

  • IMG_0748
Hiermit erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und den Datenschutzrechtsbestimmungen dieser Seite einverstanden.